Frische Luft im Auto hilft der Gesundheit

Duisburg, 20. Januar 2016. Nach einem langen Winter, einem feuchten Herbst oder einem pollenreichen Frühling fühlen sich Keime in der Lüftungsanlage pudelwohl. Fahrzeuginsassen sind den Bakterien und Pilzen schutzlos ausgesetzt – was gerade bei Allergikern und Asthmatikern zu gefährlichen Situationen führen kann. Doch auch bei allen anderen können die Schädlinge zu starken Reizungen der Atemwege und Allergiebildung führen. Daher sollte die Klima-Anlage regelmäßig gereinigt werden. Dies vermeidet schlechte Gerüche und den Befall mit krankmachenden Keimen.

Und so geht´s

Mit der Caramba Klima-Anlagen Desinfektion wird die Lüftung zuverlässig von den Krankheitserregern befreit. Die Handhabung ist einfach: Der Innenraum sollte vor der Desinfektion gründlich gereinigt werden. In der Klimaanlage darf sich kein Kondenswasser befinden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, wird die Heizung kurz auf volle Kraft gestellt – so wird der Klimaanlagen-Verdampfer getrocknet. Nun die Belüftungsanlage auf Umluft (kalt) und maximaler Leistung laufen lassen und die Dose auf ein Tuch im Fußbereich der Beifahrerseite im Ansaugbereich der Anlage platzieren. Dann den Sprühkopf drücken bis er einrastet. Im Anschluss das Fahrzeug verlassen, die Fenster und Türen müssen verschlossen sein. Nach circa zehn Minuten ist die Behandlung abgeschlossen. Der Wagen sollte nun kräftig durchgelüftet werden. Um das Gesundheitsrisiko durch Bakterien und Pilze zu senken, ist zu empfehlen, die Anlage mindestens einmal im Jahr zu desinfiziert. Bei Vielfahrern empfiehlt sich eine Behandlung von mindestens zweimal jährlich.