So übersteht das Motorrad die Winterzeit

Duisburg, 26. Oktober 2015. Während es draußen kühler wird, beginnt für das Motorrad die Schonzeit. Mit der richtigen Vorsorge lässt sich das Zweirad im Frühjahr wieder leicht reaktivieren.

Das Motorrad sollte jedoch nicht bei der ersten Schneeflocke einfach untergestellt werden. Eine vorsorgliche Pflege ist empfehlenswert, da die Maschine auch im Stand Schäden davontragen kann.

Maschine und Kette säubernEine gründliche Reinigung ist unumgänglich. Schmutzreste der vergangenen Saison setzen sich in Zwischenräumen ab und können dort zu Rostbildung führen. Vom Einsatz eines Hochdruckreinigers ist abzuraten, da so Wasser zum Beispiel in die Lager eindringen kann. Caramba bietet mit dem Motorrad-Reiniger eine saubere Lösung. Der Spezialreiniger dient zur gründlichen und schonenden Reinigung aller Oberflächen am Krad. Um die Felgen wieder auf Hochglanz zu bringen, bietet sich zusätzlich der Felgenreiniger Brilliant an.

Nun kommt die Antriebskette an die Reihe. Die zähe schwarze Schmiere muss restlos runter. Mit dem speziellen Kettenreiniger geht das erstaunlich leicht. Neu eingefettet wird sie anschließend mit Kettenspray. Caramba hat transparentes und weißes Spray im Sortiment. Letzteres bietet eine lückenlose Sicht- und Pflegekontrolle. Auch die Antriebsriemen müssen sorgfältig gereinigt werden. Die Außenfläche sollte mit einem speziellen Wachs behandelt werden, um einer Rissbildung vorzubeugen.

Rostschutz während der Standzeit
Zweiräder mit einem Blechtank sollten mit vollem Tank in die Winter-ruhe gehen. So wird die Bildung von Kondenswasser vermieden und Rostbildung vorgebeugt. Die Fahrt zur Tankstelle kann auch direkt genutzt werden um den Reifendruck leicht zu erhöhen. Kunststofftanks hingegen werden restlos geleert um Diffusionen zu verhindern. Um sicher zu stellen, dass die Schwimmkammer restlos geleert ist, schließt man den Benzinhahn und lässt den Motor laufen, bis dieser ausgeht. Korrosionsgefährdete Bauteile wie Auspuff, Felgen und Speichen werden mit Caramba Super Plus Premium Multiöl eingesprüht. Das Konservierungsmittel schützt blanke Metallteile perfekt vor Feuchtigkeit. Nun noch das Motorrad vorn und hinten aufbocken, so dass die Reifen entlastet werden.

Flüssigkeiten auffüllen und Batterie abklemmen
Das Motoröl sollte bis zum Maximum aufgefüllt oder, steht ein Wechsel an, direkt getauscht werden. Gleiches gilt für die Kühlflüssigkeit: Ist der Stand zu niedrig wird nachgeschüttet. Auch während der Ruhephase empfiehlt sich übrigens die Zugabe eines Frostschutzmittels. Der Kühlerfrostschutz von Caramba im Fertigmix wirkt noch bei Temperaturen bis minus 35 Grad Celsius. Weiterhin sollte durch das Abklemmen der Batterie die Elektrik still gelegt werden. Um Schäden an der Batterie zu vermeiden, sollte diese während der Lagerzeit ab und zu an ein Ladegerät angeschlossen werden. Spezielles Batteriepolfett schützt die Pole vor Korrosion und im Frühjahr startet die Maschine wieder durch.