Herbst- und Winterzeit ist Kaminofenzeit

Headbild-Anwendungen-720x200_Kaminofen

Herbst- und Winterzeit ist Kaminofenzeit

Machen Sie Ihr Zuhause mit einem Kaminofen zu einer Wohlfühloase

Wenn es draußen nass und kalt wird, sich die Sonne immer früher verabschiedet oder beinahe gar nicht mehr am wolkenverhangenen Himmel zu sehen ist und Sie den dicken Mantel aus dem Schrank holen müssen, dann wird es Zeit für einen Kaminofen. Es gibt nichts Schöneres in den eigenen vier Wänden, als mit einem Kaminofen jene wohlige Wärme und Behaglichkeit herbeizuführen, die uns das Wetter im Winter und Herbst versagt. Wichtig ist bei einem Kaminofen jedoch auch die richtige Pflege. Greifen Sie daher zu unserem Caramba Kamin- und Ofenglasreiniger.

Mit einem Kaminofen der nassen Kälte trotzen

Falls Sie noch keinen Kaminofen besitzen, sollten Sie sich vorher gut informieren, welches Modell am ehesten zu Ihren Bedürfnissen passt. Es gibt beispielsweise raumluftunabhängige Kaminöfen, die speziell für Niedrigenergie- oder Passivhäuser geeignet sind. Umweltbewusste Kunden greifen gern zu einem Kaminofen, der wasserführend ist und beheizen damit gleich mehrere Räume. Ähnlich effizient ist ein Speicherofen, der mit einer zusätzlichen Wärmespeicherkammer ausgestattet ist. Auch Öfen mit Ethanol können eine gute Alternative sein. Achten Sie in jedem Fall auf entsprechende Zertifizierungen und Sicherheitsstandards. Kaufen Sie Ihren Kaminofen nur bei Partnern Ihres Vertrauens. Einsteigermodelle gibt es bereits ab wenigen hundert Euro.

Hinweise bei der Anschaffung eines Kaminofens

Wer sich einen Kaminofen anschaffen möchte, sollte vorab einige Dinge wissen beziehungsweise klären. So bedeutet ein Kamin schließlich auch ein offenes Feuer und unterliegt damit besonderen Bestimmungen zum Brandschutz und zur Emission. Informieren Sie sich zu den örtlichen Vorschriften am besten über Ihren zuständigen Bezirksschornsteinfeger. Auch Ihr Vermieter sollte gegebenenfalls informiert sein, denn ein Kaminofen ist unzweifelhaft eine bauliche Maßnahme und bedarf meist der Zustimmung. Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die baulichen Voraussetzungen. Sie benötigen einen geeigneten Schornstein sowie genügend Platz im Raum und müssen Vorkehrungen gegen Funkenflug treffen. Die Heizleistung sowie das Brennmaterial Ihres neuen Kaminofens sind auch von Ihren Räumlichkeiten und der Energiespareffizienz Ihres Hauses abhängig. Generell resultiert aus feuchtem Brennstoff wie Holz mehr Rauchentwicklung. Diese und viele weitere Fragen sollten Sie am besten vorab mit einem Fachmann für Kaminöfen klären.

Mit Caramba Ihren Kaminofen professionell pflegen

So schön ein Kaminofen auch ist, er bedarf der richtigen Pflege, um nicht zu verrußen oder anderweitig den Genuss einzuschränken. In einem Ofen verbrennt schließlich ein Brennstoff, es herrschen hohe Temperaturen. Da ist es klar, dass verantwortungsvolle Besitzer Ihren Kaminofen auch richtig pflegen wollen. Sollten Sie eine starke Verrußung feststellen, so kann dies übrigens auf unzureichende Luftzufuhr oder falsches Brennmaterial hindeuten. Für die regelmäßige Entfernung der Asche empfiehlt sich ein Aschesauger oder ein entsprechender Aufsatz für den heimischen Staubsauger. Der Ofen selbst sollte mit einem passenden Reinigungsmittel je nach verwendetem Material gereinigt werden. Oft besteht die Verkleidung aus Speckstein, viele andere Teile aus Metall. Für das Sichtfenster empfehlen wir wärmstens den Caramba Kamin- und Ofenglasreiniger aus unserem Sortiment Caramba Haus & Garten. Mit diesem speziellen Helfer zum Kaminofen reinigen sorgen Sie schnell wieder für Durchblick am Ofenglas.