Presse

Motorradöl

So übersteht das Motorrad die Winterzeit

Duisburg, 26. Oktober 2015. Während es draußen kühler wird, beginnt für das Motorrad die Schonzeit. Mit der richtigen Vorsorge lässt sich das Zweirad im Frühjahr wieder leicht reaktivieren.

Das Motorrad sollte jedoch nicht bei der ersten Schneeflocke einfach untergestellt werden. Eine vorsorgliche Pflege ist empfehlenswert, da die Maschine auch im Stand Schäden davontragen kann.

Maschine und Kette säubernEine gründliche Reinigung ist unumgänglich. Schmutzreste der vergangenen Saison setzen sich in Zwischenräumen ab und können dort zu Rostbildung führen. Vom Einsatz eines Hochdruckreinigers ist abzuraten, da so Wasser zum Beispiel in die Lager eindringen kann. Caramba bietet mit dem Motorrad-Reiniger eine saubere Lösung. Der Spezialreiniger dient zur gründlichen und schonenden Reinigung aller Oberflächen am Krad. Um die Felgen wieder auf Hochglanz zu bringen, bietet sich zusätzlich der Felgenreiniger Brilliant an.

Nun kommt die Antriebskette an die Reihe. Die zähe schwarze Schmiere muss restlos runter. Mit dem speziellen Kettenreiniger geht das erstaunlich leicht. Neu eingefettet wird sie anschließend mit Kettenspray. Caramba hat transparentes und weißes Spray im Sortiment. Letzteres bietet eine lückenlose Sicht- und Pflegekontrolle. Auch die Antriebsriemen müssen sorgfältig gereinigt werden. Die Außenfläche sollte mit einem speziellen Wachs behandelt werden, um einer Rissbildung vorzubeugen.

Rostschutz während der Standzeit
Zweiräder mit einem Blechtank sollten mit vollem Tank in die Winter-ruhe gehen. So wird die Bildung von Kondenswasser vermieden und Rostbildung vorgebeugt. Die Fahrt zur Tankstelle kann auch direkt genutzt werden um den Reifendruck leicht zu erhöhen. Kunststofftanks hingegen werden restlos geleert um Diffusionen zu verhindern. Um sicher zu stellen, dass die Schwimmkammer restlos geleert ist, schließt man den Benzinhahn und lässt den Motor laufen, bis dieser ausgeht. Korrosionsgefährdete Bauteile wie Auspuff, Felgen und Speichen werden mit Caramba Super Plus Premium Multiöl eingesprüht. Das Konservierungsmittel schützt blanke Metallteile perfekt vor Feuchtigkeit. Nun noch das Motorrad vorn und hinten aufbocken, so dass die Reifen entlastet werden.

Flüssigkeiten auffüllen und Batterie abklemmen
Das Motoröl sollte bis zum Maximum aufgefüllt oder, steht ein Wechsel an, direkt getauscht werden. Gleiches gilt für die Kühlflüssigkeit: Ist der Stand zu niedrig wird nachgeschüttet. Auch während der Ruhephase empfiehlt sich übrigens die Zugabe eines Frostschutzmittels. Der Kühlerfrostschutz von Caramba im Fertigmix wirkt noch bei Temperaturen bis minus 35 Grad Celsius. Weiterhin sollte durch das Abklemmen der Batterie die Elektrik still gelegt werden. Um Schäden an der Batterie zu vermeiden, sollte diese während der Lagerzeit ab und zu an ein Ladegerät angeschlossen werden. Spezielles Batteriepolfett schützt die Pole vor Korrosion und im Frühjahr startet die Maschine wieder durch.

Fahrradöl

So übersteht das Fahrrad den Winter schadlos

Duisburg, 21. September 2015. Wer im Winter sein Fahrrad nutzen will, sollte gut vorbereitet sein. Mit den richtigen Tipps und den Produkten von Caramba kann das Velo schnell und ohne großen Aufwand winterfest gemacht werden.

Wird es draußen kalt, ziehen Autofahrer die Winterreifen auf – Radfahrer sollten die Profile an den Reifen prüfen und bei Bedarf die Mäntel austauschen. So steigert sich der halt auch auf nassen Straßen.

Licht muss leuchten

Eine funktionierende Beleuchtung ist während der dunkeln Monate wichtig. Sie kann entscheidend sein, ob Autofahrer einen Radler rechtzeitig erkennen. Funktioniert die Beleuchtung nicht, können defekte Birnen, gerissene Kabel oder gelöste Adapter am Dynamo die Ursache sein.

Kette und Bremse pflegen

Eine intensive Pflege benötigt jetzt die Kette. Nicht nur, dass Sie den größten Belastungen am Fahrrad ausgesetzt ist, sie verdreckt im Winter auch schneller. Neben einer gründlichen Reinigung ist hier vor allem häufige Schmierung gefragt. Ist die Kette stark verschmutzt und verharzt, schafft der Caramba Motorrad-Kettenreiniger schnell Abhilfe. Das Spezialspray ist sowohl für Motor- als auch Fahrräder bestens geeignet. Für den Schmierfilm sorgt das Multiöl Super Plus. Es dringt mühelos in die Kettenglieder ein, schmiert zuverlässig und schützt vor Korrosion.

Auch die Gelenke und Bolzen der Felgenbremse sollten stets geschmiert sein, um eine reibungslose Funktion zu gewährleisten. Sind die Bremsbeläge bereits abgenutzt, sollten diese unbedingt ausgetauscht werden. Kettenwerfer, Schaltwerk und Ritzel sollten regelmäßig gesäubert und anschließend ebenfalls mit Super Plus geschmiert und geschützt werden.

Fahrradpflege während des Winters

Damit das Fahrrad den Winter gut übersteht, ist eine regelmäßige Reinigung Grundvoraussetzung. Straßendreck und Schneematsch sammeln sich während der Fahrt an beweglichen Teilen und Gelenken und wirken dort wie Schmirgelpapier. Dazu greift aggressives Streusalz den Lack und das empfindliche Material an Schutzblechen an. Mit Magic Wonder Sofort-Glanz von Caramba wird das Rad gereinigt und geschützt. Lack, Chrom und Kunststoff glänzen wieder wie neu und der Rahmen wird nachhaltig konserviert.

Mit wenig Aufwand und den richtigen Produkten verlängert sich so die Lebensdauer des Velos – und Fahrer und Rad kommen gut durch den Winter.

Bildzeile: Fahrräder haben im Winter erhöhten Pflegebedarf – Caramba hilft.

Foto: Shutterstock/RioPatuca/Caramba

Grafitti

Graffiti schonend von der Hauswand entfernen

Duisburg, 3. September 2015. Ungewollte Graffitis auf Hauswänden sind ärgerlich und die Reinigung kann teuer werden. Mit dem Graffiti-Entferner bietet Caramba eine kostengünstige Alternative.

 

Wird die Reinigung der Fassade falsch angegangen, kann mehr zerstört als ausgebessert werden. Da ist das richtige Mittel gefragt. Der Caramba Graffiti-Entferner hilft bei Farb-, Lack- und Filzstiftbemalung auf Beton, Putz, Glas, Stahl, Kunststoff und Lack. Die Anwendung ist simpel: Die Dose gut schütteln und die bemalte Fläche gleichmäßig einsprühen. Das Mittel kurz einwirken lassen und die gelöste Farbe mit einem Tuch abwischen. Bei der Anwendung auf mineralischen Untergründen im Außenbereich wie Beton oder Putz, sollte die behandelte Fläche noch mit einem Hochdruckreiniger abgespritzt werden. Wird der Graffiti-Entferner auf Kunststoff oder Lack angewandt, sollte die Oberfläche vorher auf Materialverträglichkeit geprüft werden.

Auch gegen ungewollte Aufkleber auf Fensterscheiben hat Caramba was. Mit dem Aufkleber-Entferner werden Klebebildchen rückstands- und mühelos vom Untergrund gelöst. Papieraufkleber einsprühen, einwirken lassen, abwischen. Bei Kunststoffaufklebern erst eine Ecke lösen und das Mittel unter den Aufkleber sprühen. Bleiben nach der Behandlung Klebereste zurück, einfach nochmal einsprühen und mit einem Tuch wegwischen. Für Kunstgläser aus Polycarbonat oder Acryl sind die Mittel nicht geeignet.

Bildzeile: Das ist keine Kunst – das kann weg. Caramba hilft.Foto: Shutterstock/A. Lesik/Caramba

Mach dicht! Schutz und schnelle Hilfe für das Auto

Duisburg, 28. Juli 2015

Der Kühler ist undicht? Eine teure Reparatur muss nicht unbedingt sein. Caramba schließt das Leck. Und geht dem Reifen während der Fahrt mal die Puste aus, hilft die Pannenhilfe aus der Dose.

Durch mechanische Einflüsse können Risse und Löcher im Kühler entstehen. Auch Dauerbelastung oder Korrosion setzen dem System zu. Caramba Kühlerdicht schließt kleine bis mittlere Leckagen und beugt so Motorschäden durch den Mangel an Kühlwasser vor.

Der Wasserstrom verteilt das Mittel im System und schließt auch Löcher in Pumpe, Thermostatgehäuse oder Schlauchstutzen. In vielen Fällen kann so zum Beispiel eine teure Erneuerung der Zylinderkopfdichtung vermieden werden.

Schutz vor Rost

Feuchtigkeit, die sich in den Hohlräumen von Türen, Schweller, Kofferraumdeckel etc. bildet, kann zu Rostbildung führen. Die Caramba Hohlraumversiegelung dringt noch in den hintersten Winkel vor und schützt das Material. Bereits vorhandenes Wasser wir unterwandert und verdrängt.

Pannenhilfe für unterwegs

Wem unterwegs die Luft ausgeht, der greift auf Caramba Reifendicht zurück. Das Pannenhilfe-Spray dient der schnellen Reparatur von kleinen Undichtigkeiten im Reifen, dieser wird auch gleich wieder aufgepumpt. Bis zur nächsten Werkstatt kann die Fahrt nun fortgesetzt werden. Reifendicht ist auch bei Wohnwagen, Motorrädern und Fahrrädern anwendbar.

Wellness für den Lack

Duisburg, 21. Juli 2015

Auch der Äußere Eindruck zählt: Wird der Lack matt und stumpf, ist die Freude am Fahren getrübt. Mit den speziellen Lackpflegemitteln von Caramba glänzt das Fahrzeug und die Oberfläche wird geschützt.

Der Zahn  der Zeit geht auch am Autolack nicht vorbei. Witterung und mechanische Einflüsse sorgen für Alterserscheinungen auf der Wagenoberfläche. Der Lack wird matt, die Farbe bleicht aus, feine Kratzer entstehen: Zeit für Wellness. Die Caramba Pflegeprodukte, speziell für die Bearbeitung von lackierten Oberflächen hergestellt, sorgen für eine Frischzellenkur.

Lackreiniger bessert Kratzer aus

Alte, stark verwitterte und matte Lacke sollten zuerst mit dem Lackreiniger von Caramba behandelt werden. Sie erhalten frischen Glanz zurück und werden deutlich aufgewertet. Dank der abrasiven Wirkung des Reinigers werden sogar feine Kratzer im Lack ausgeglichen.

Im zweiten Schritt zeigt die Caramba Lackversiegelung Wirkung. Der gereinigte und polierte Lack wird durch das Mittel gepflegt und konserviert, noch vorhandene Mikrolackschäden werden geschlossen. Das Mittel sorgt dazu für einen schnellen Wasserfilmaufriss: ein Abperleffekt entsteht und einer schnellen Verschmutzung durch Regen wird entgegengewirkt.

Lackpolitur zur fixen Farbauffrischung

Für die weniger harten Fälle bietet Caramba die Lackpolitur. Sie pflegt und poliert alle gängigen Standard- und Metalliclacke und schützt vor äußeren Einflüssen, wie UV-Strahlung. Die Politur hält auch nach wiederholter Autowäsche. Nach der Wellness-Kur mit Caramba können auch ältere Wagen sich wieder sehen lassen.

Pflegetipps für die Wanderausrüstung

Duisburg, 1. Juli 2015

Outdoor-Ausrüstung ist oftmals starken Belastungen ausgesetzt. Mit der richtigen Pflege halten Rucksack, Zelt und Co. länger – das spart Nerven und Geld.

Gerade die Schuhe benötigen bei der Pflege besondere Aufmerksamkeit. Damit das Oberflächenmaterial nicht brüchig und damit undicht wird, sollten Wanderstiefel stets sauber gehalten werden. Am besten direkt nach der Tour Einlegesohle und Schnürsenkel entfernen und die Schuhe mit lauwarmem Wasser reinigen.

Im Anschluss sollten sie schonend getrocknet werden. Auf keinen Fall die Stiefel direkt vor eine Heizung oder andere Hitzequelle stellen. Optimal ist es, die Schuhe mit Zeitungspapier auszustopfen und dieses regelmäßig zu wechseln.

Wichtig: die Imprägnierung

Vor dem nächsten Einsatz müssen die Wanderstiefel wieder wasserfest gemacht werden. Hier hilft das Caramba Imprägnierspray: einfach die trockenen Schuhe gleichmäßig einsprühen und das Mittel einwirken lassen. Den Vorgang nach zwei Minuten wiederholen – schon perlt das Wasser ab, und die Füße bleiben auch bei schlechtem Wetter trocken.

Auch Jacken, Rucksäcke, Zelte oder Planen halten nach einer Behandlung mit dem Imprägnierspray dicht; das Spray schützt natürliche und synthetische Textilien.

Spezialöl-Spray gegen Rost

Ausrüstungsteile aus Metall wie Schnallen, Ösen oder Haken können aufgrund von Nässe rosten. Das Caramba Spezialöl-Spray ist hier der praktische Helfer: es schmiert, schützt und pflegt zugleich. Dank der feuchtigkeitsverdrängenden Wirkung bietet es einen idealen Korrosionsschutz.

Durch die 100-ml-Dose ist das Spezialöl-Spray ein praktischer Begleiter auf der Tour, da es leicht im Reisegepäck verstaut werden kann. Dank regelmäßiger Pflege und den zuverlässigen Produkten von Caramba haben Outdoor-Fans länger Freude an ihrer Ausrüstung.

Foto: Shutterstock/Maridav/Caramba

Trendsport Freestyle Frisbee in Karlsruhe – Schneller mit Caramba

Duisburg, 25. Juni 2015

Vier Tage lang messen sich die besten Sportler im Freestyle Frisbee in Karlsruhe. Um siegreich zu sein, sind Fingerspitzengefühl und Kreativität gefragt. Europameister Florian Hess spricht über die Faszination der Trendsportart, Titelchancen, und was das Caramba Silikonspray mit Freestyle Frisbee zu tun hat.

Wer denkt, eine Frisbee wird nur hin und her geworfen, sollte ab dem 25. Juni nach Karlsruhe reisen. Hier trifft sich im Traugott-Bender-Sportpark die Weltelite im Freestyle Frisbee. Um die 100 Athleten aus 14 Nationen werden in der Fächerstadt erwartet.

Traditionell in der Favoritenrolle sind die Scheibenkünstler aus Italien und den USA. Doch auch Lokalmatador Florian Hess, vom SSC Karlsruhe, macht sich Hoffnungen auf ein erfolgreiches Abschneiden: „Unser Ziel ist es, auf das Podium zu kommen.“ Erst Anfang Juni kürte sich der 36-jährige zusammen mit seinem Partner Alex Leist in Bologna zum Europameister.

Trendsportart für zwei oder dreiFreestyle Frisbee kann gut als „Tanz mit der Scheibe“ beschrieben werden. Zur Musik vollziehen die Sportler Tricks, die oftmals der Schwerkraft zu widersprechen scheinen. Bei offiziellen Wettkämpfen treten die Teilnehmer in Teams an.

„Open Coop“ wird zu Dritt ge-spielt, bei „Open Pairs“ vollführen zwei Sportler ihre Tricks. Bei der WM werden zusätzlich Disziplinen in „Mixed Pairs“ und „Women Pairs“ ausgespielt. Für Hess ist Freestyle Frisbee ein „freiheitsliebender Sport“ für den es nicht viel braucht: „Eine Scheibe und ein Partner und man kann überall los spielen.“

Um Weltmeister zu werden braucht es dann schon etwas mehr. Neben Kreativität und Beweglichkeit spielt auch die Ausrüstung eine Rolle. So benutzen die Freestyler für den „Nail Delay“, das Rotieren der Scheibe auf dem ausgestreckten Finger und Ausgangstrick für jede weitere Figur, künstliche, lange Fingernägel: Berührt die Haut des Fingers die Scheibe, stoppt diese ab.

„Caramba hat eine Monopolstellung bei Frisbee-Spielern“
Als Geheimtipp unter den Scheibenkünstlern gilt das Caramba Silikon-Spray. Damit wird vor dem Wettkampf die Unterseite der Frisbee eingesprüht. „Die Scheiben sind sehr stumpf und drehen sich dadurch nicht lange“, erklärt Hess. „Durch das Silikon-Spray entsteht eine Art Gleitfilm und die Tricks können wesentlich länger ausgeführt werden.“

Das Handling des Sportgerätes wird dadurch wesentlich verbessert. Aber, nicht jedes Silikon-Spray eignet sich dafür. „Caramba hat eine Monopolstellung für uns Frisbee-Spieler. Andere Sprays kommen einfach nicht an die Gleiteigenschaften heran“, so Hess.

Damit die Chancengleichheit gewahrt bleibt, stellt Caramba dann auch jedem Teilnehmer der Weltmeisterschaft in Karlsruhe ausreichend Silikon-Spray zur Verfügung. „Ich bin kein Freund davon Werbung zu machen“, betont der frischgebackene Europameister „aber seitdem ich spiele, empfehle ich allen Freestylern das Silikon-Spray.“

Hochphase in den 70er Jahren
Seine Hochphase erlebte der Sport Ende der 70er bis in die 80er Jahre. „Damals füllte Freestyle Frisbee ganze Stadien“, so Hess. „Das war ein richtiger Hype.“ Seit 2004 erlebt der Sport eine Renaissance. Einer der Auslöser war der TV-Werbespot eines Sportartikelherstellers. Auch Florian Hess wurde so mit dem Freestyle-Fieber infiziert.

Danach probierten er und seine Freunde im Park immer wieder neue Tricks, bevor Sie 2011 an der Gründung der Freestyle-Frisbee-Abteilung beim SSC Karlsruhe beteiligt waren. Für Hess eine Entscheidung mit Erfolg: 15 Deutsche Meisterschaften, fünf Europameister-Titel sowie zwei zweite Plätze bei Weltmeisterschaften stehen bisher in der Vita des Weltranglisten-Sechsten. Nun soll in Karlsruhe der ganz große Wurf gelingen.

Die Frisbee-Weltmeisterschaft findet im Rahmen des Sportfestivals im Traugott-Bender-Sportpark statt. Weitere Informationen unter www.freestylefrisbee.de

Foto: SSC Karlsruhe

Praktische Tipps für einen sauberen Grill

Duisburg, 2. Juni 2015

Wenn die Sonne ins Freie lockt, duftet es in den Gärten nach herzhaft Gegrilltem. Richtig lecker wird es, wenn der Grill vor seinem Einsatz gründlich gereinigt wird. Mit ein paar Tipps und den richtigen Mitteln geht dies leicht von der Hand.

Saftiges Steak und knackiges Gemüse machen jede Gartenparty zum kulinarischen Fest. Dazu ein leckerer Grillkäse und die frisch gefangene Forelle – echte Brutzelmeister wissen ihre Gäste zu verwöhnen. Fett, Lebensmittelrückstände, Asche und Hitze sorgen allerdings für eine hartnäckige Kruste auf dem Grillrost.

Die kann beim nächsten Anheizen mindestens einen bitteren Beigeschmack hinterlassen. Da hilft nur kräftiges Schrubben und Bürsten – oder nicht?

Wer den abgekühlten Grillrost über Nacht in feuchtes Zeitungspapier wickelt, spart beim anschließenden Putzen schon jede Menge Kraft. Die Feuchtigkeit weicht die Kruste ein. Mit der kalten Asche können gelöste Schmutzpartikel nun einfach abgewischt werden. Der Clou: die gebrauchte Asche ist auch ein wunderbarer Dünger!

Besonders hartnäckige Verschmutzungen werden am effektivsten mit Caramba Grillrostreiniger entfernt. Der Hochleistungsschaum löst den eingebrannten Schmutz schnell an. Nach einer Einwirkzeit von zwanzig Minuten können Rost und Bleche mit einem feuchten Tuch leicht gereinigt werden.

Altes Fett am und im Grill wird am besten mit dem Power Fettlöser von Caramba entfernt. Bereits nach fünf Minuten entwickelt der Reiniger seine ganze Kraft. Fett, Öl und Ruß werden mit einem feuchten Schwamm nur noch abgewischt. Dank der höheren Viskosität ist der Power Fettlöser auch ideal für die Reinigung von senkrechten Flächen geeignet.

Da bekanntlich das Auge mitisst, sollte der Grill auch von außen glänzen. Mit dem Edelstahlreiniger von Caramba kein Problem. Das Pflegemittel für Edelstahl, Aluminium, Kupfer und Messing einfach aufsprühen und abwischen. Glänzt der Grill, strahlen beim nächsten Festschmaus auch die Gäste.

Foto: GettyImages/Nils Hendrik Mueller/Caramba

Mit Caramba in den Urlaub

Duisburg, 13. April 2015

Ob man sich im Wohnmobil auf die große Reise Richtung Horizont begibt oder sein Abenteuer beim Zelten sucht: Eine gute Ausrüstung ist das A und O für einen gelungen Outdoor-Urlaub. Mit der richtigen Pflege hält sie länger, bleibt sauber – und sieht gut aus.

Für einen glänzenden Caravan und saubere Campingmöbel reicht ein einziges Pflegemittel. Magic Wonder Sofort-Glanz von Caramba eignet sich ideal für alle glatten Oberflächen – ob Lack, Kunststoff, Glas oder Chrom.

Und wenn der lauschige Standort unter Bäumen mal Spuren hinterlässt, gibt es den Baumharz-Entferner. Der bringt übrigens auch Vogelkot im Nu zum Verschwinden.

Zu den Lieblingsbeschäftigungen des Campers gehört zweifelsohne das Grillen. Bevor Steak, Forelle oder Gemüsespieß auf dem Rost landen, macht der Caramba Grillrostreiniger kurzen Prozess mit eingebrannten Verschmutzungen. Dem gemütlichen Grillabend steht nun nichts mehr im Wege.

Apropos gemütlich: Ist es nicht toll, zu zweit im Zelt dem Trommeln eines sommerlichen Regenschauers zu lauschen? Drinnen bleibt alles trocken, kein Tropfen dringt durch. Dafür sorgt eine Behandlung mit dem Imprägnierspray. Ein besonders nützlicher Helfer, der auch Markisen, Rucksäcke oder Kleidung regendicht macht.

Gut geschmiert auf die Straße

Duisburg, 18. März 2015

Motorradfans können sich freuen – die neue Saison bricht an. Vor der ersten Fahrt des Jahres steht ein umfassender Check an. Mit ein paar Tricks können Biker ihren Untersatz selbst in Schuss bringen. Hierbei helfen die professionellen Pflege- und Reinigungsmittel von Caramba.

Erst einmal muss der Staub des alten Jahres runter: Winter-Konservierungsmittel, eingetrockneter Dreck und Lagerschmutz. Mit dem Caramba Motorradreiniger ein Kinderspiel: auftragen, einwirken lassen, abspülen, fertig. Das Spezialkonzentrat löst hartnäckige Schmutzpartikel und schont dabei sämtliche Oberflächen.

Im Anschluss sorgt die Motorrad Lackpflege für einen glänzenden Look. Das Pflegemittel reinigt, poliert und schützt den Lack. Mit der Chrompolitur geht es an die Chromteile des Bikes – streifenfreier Hochglanz ist das Ergebnis.

Antriebskette, Kettenrad und Ritzel benötigen besondere Aufmerksamkeit. Bevor neues Schmiermittel aufgetragen werden kann, muss erst einmal der alte Schmutz runter. Der Ketten-Reiniger hilft, selbst verkrustete und verharzte Rückstände restlos zu entfernen – ohne dabei Gummi, Kunststoff oder Lack anzugreifen.

Anschließend sorgt das Ketten-Spray für eine reibungslose Fahrt. Das Schmier- und Korrosionsschutzmittel dringt dank bester Kriech- und Benetzungseigenschaften an alle Stellen der Kette vor. Der Schmierfilm hält selbst höchsten Umlaufgeschwindigkeiten stand. Beide Mittel, Ketten-Reiniger und -Spray, sind für 0-, X- und Z-Ring geeignet.

Als nächstes wird die Batterie gecheckt: Flüssigkeitsstand prüfen und, wenn die Batterie ausgebaut war, die Pole mit Caramba Batteriepolfett einschmieren. So werden Spannungsabfall und Übergangswiderstände verhindert.

Die Beleuchtung ist selbstverständlich auch in der helleren Jahreszeit wichtig. Deshalb muss diese vor der ersten Ausfahrt überprüft werden. Reifen und Bremsen sollten ebenfalls auf Verschleiß gecheckt, Luftdruck, Kühlwasser und Öl kontrolliert werden.

Nun fehlt nur noch der Kopfschutz: Dafür gibt es von Caramba den Visier- und Helmreiniger sowie den Helmpolster-Reiniger. Nach dem Check steht der ersten großen Fahrt nichts mehr im Wege!