Tiefziehöle spülend leicht entfernen.

Vollautomatische Beseitigung von Fertigungsrückständen

Kunde Geräteentwickler und -hersteller
Segment Metallverarbeitung
Branche Medizin- und Labortechnik

Die Thematik

Bei der Umformung von Edelstahlblechen kommen hochviskose und oftmals stark anhaftende Tiefziehöle zum Einsatz. Ihre Aufgabe ist es, die Reibung und damit den Werkzeugverschleiß zu verringern sowie eine Rissbildung im Blech während des Stanzvorgangs zu verhindern. Die Tiefziehöle werden durch Walzen oder mittels Sprühvorrichtungen gleichmäßig dünn aufgetragen. Reste des Films müssen je nach Art der Weiterverarbeitung anschließend vom Formteil entfernt werden.

Die Herausforderung

Bei der Herstellung von medizin- und labortechnischen Geräten gelten höchste Anforderungen an die Verarbeitungsqualität und Sauberkeit der gelieferten Produkte. Die rückstandslose Entfernung produktionstechnischer Hilfsmittel wie in diesem Fall der Tiefziehöle ist jedoch zeitintensiv und bildet einen relevanten Kostenfaktor im Produktionsprozess. Die Herausforderung bestand darin, den Zeitaufwand dieser Reinigung ohne Abstriche beim Reinigungsergebnis signifikant zu reduzieren.

vor der Reinigung
manuelle Reinigung

nach automatischer Reinigung mit Caramba I-Line SD-10

  • Analyse
    Analyse

    Bei dem Unternehmen werden die Teile bislang manuell vorgereinigt und anschließend maschinell endgereinigt. Die Umstellung auf einen vollautomatischen Prozess führte zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis. Der Waschvorgang wurde daraufhin im Caramba-Technikum analysiert. Zwei Ursachen beeinträchtigten das Reinigungsergebnis. Zum einen ließ sich der eingesetzte Standardreiniger auf der vom Kunden eingesetzten Anlage nicht fein genug zerstäuben. Zum anderen entstanden durch die Anordnung und Entfernung der Zerstäubungsdüsen an diversen Stellen Sprühschatten, die das Reinigungsergebnis beeinträchtigten.

  • Beratung
    Beratung

    Caramba empfahl die Umstellung auf den Reiniger I-Line SD 10, mit dem auf der bestehenden Anlage bereits gute Ergebnisse erzielt wurden. Da die Anlage für die Reinigung dieser Teile nicht optimal ausgelegt ist, legt Caramba den Bau einer optimierten Anlage nahe, mit der auf die manuelle Vorreinigung der Teile verzichtet werden kann.

  • Caramba-Effekt
    Caramba-Effekt

    Überall, wo der Reiniger mit Druck auf die verunreinigten Teile traf, löste der Caramba-Reiniger I-Line SD‑10 die Öl- und Graphit-Verschmutzungen innerhalb von 180 Sekunden. Damit konnte eine erhebliche Zeitersparnis bei der Entfernung der Tiefziehöle erzielt werden. Aufgrund dieser Ergebnisse gab der Kunde den Bau einer Teilereinigungsanlage bei ITR-Anlagenbau, einem der Kooperationspartner von Caramba, in Auftrag.

 Analyse


Bei dem Unternehmen werden die Teile bislang manuell vorgereinigt und anschließend maschinell endgereinigt. Die Umstellung auf einen vollautomatischen Prozess führte zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis. Der Waschvorgang wurde daraufhin im Caramba-Technikum analysiert. Zwei Ursachen beeinträchtigten das Reinigungsergebnis. Zum einen ließ sich der eingesetzte Standardreiniger auf der vom Kunden eingesetzten Anlage nicht fein genug zerstäuben. Zum anderen entstanden durch die Anordnung und Entfernung der Zerstäubungsdüsen an diversen Stellen Sprühschatten, die das Reinigungsergebnis beeinträchtigten.


Beratung


Caramba empfahl die Umstellung auf den Reiniger I-Line SD 10, mit dem auf der bestehenden Anlage bereits gute Ergebnisse erzielt wurden. Da die Anlage für die Reinigung dieser Teile nicht optimal ausgelegt ist, legt Caramba den Bau einer optimierten Anlage nahe, mit der auf die manuelle Vorreinigung der Teile verzichtet werden kann.


Caramba-Effekt


Überall, wo der Reiniger mit Druck auf die verunreinigten Teile traf, löste der Caramba-Reiniger I-Line SD‑10 die Öl- und Graphit-Verschmutzungen innerhalb von 180 Sekunden. Damit konnte eine erhebliche Zeitersparnis bei der Entfernung der Tiefziehöle erzielt werden. Aufgrund dieser Ergebnisse gab der Kunde den Bau einer Teilereinigungsanlage bei ITR-Anlagenbau, einem der Kooperationspartner von Caramba, in Auftrag.

Eingesetzte Produkte

VA-154

I-Line SD-10

Entfernung von leichten Ölen, Fetten und partikulären Verschmutzungen

  • Besonders schaumarm
  • Demulgierend
  • Aufhellungseffekt auf Aluminium und
    Buntmetallen
  • pH-Wert 1%ig (±0,5): 3,2

Anwendungsbereich

Caramba I-Line SD-10 dient zur Entfernung von leichten Ölen, Fetten und partikulären Verschmutzungen. Seine besonders schaumarme Tensidkombination sorgt für eine störungsfreie Verwendung im Spritzverfahren. Um eine verlängerte Badstandzeit zu erreichen, wurde Caramba I-Line SD-10 mit speziellen Demulgatoren ausgestattet. Durch den schwach sauren pH-Wert werden Teile aus Aluminium und Buntmetall durch die sanfte Entfernung der Oxidschicht aufgehellt.

mehr erfahren »

Zuständiger Caramba-Mitarbeiter

Thomas Kittel

Key Account Manager Wash


+49 7032 201458

Thomas.Kittel@caramba.de

„Schön, wie das Caramba-Team den Prozess beim Kunden analysiert und einen für den Prozess abgestimmten Reiniger ausgesucht hat, der maßgeblich dazu beiträgt, die händische Vorarbeit am zu reinigenden Bauteil durch eine gänzlich maschinelle Reinigung zu ersetzen.“

Sie haben Fragen?

Unser Außendienst und unsere Anwendungsberatung helfen Ihnen gerne weiter und beraten Sie vor Ort.

Segment Industrie

+49 (0)203 – 7786 111

Segment Automobil und Fahrzeugwäsche

+49 (0)203 – 7786 333

Nutzen Sie unser Online-Formular

© 2014-2018 Caramba Chemie Alle Rechte vorbehalten