PS Ich fahre Dich

Wer träumt nicht davon, in einem Rennwagen mit über 300 PS zu sitzen und Vollgas zu geben? Dieser Traum ist für Andreas Pfister Realität. Der erfolgreiche Rennfahrer ist nicht nur selbst auf der Piste unterwegs, sondern kümmert sich auch um die Ausbildung von Neulingen.
Nebenbei ist er noch als Geschäftsführer seines Unternehmens Pfister-Racing GmbH  tätig und ist zudem noch einer von wenigen Lizenzinstruktoren des DMSB (Deutscher Motorsport Bund).  Ein richtiges Multitalent!

Seine Faszination für den Motorsport entdeckte Andreas Pfister sehr früh. Mit 9 Jahren begann er seine junge Karriere im Kartsport. Seit seinem 17. Lebensjahr heizt er erfolgreich um die Kurven im Tourenwagen-Motorsport. Und seine Erfolge können sich sehen lassen. Nicht selten findet man den 30-Jährigen in der Markenpokalwertung auf Spitzenpositionen. Seit  2012 nimmt er an der Tourenwagen-Europameisterschaft (ETCC) teil und wurde bereits zwei Mal Vize-Europameister.

Da vor allem im Motorsport Teamgeist groß geschrieben wird, gründete Andreas Pfister bereits 2008 die Pfister-Racing Gmbh, die mittlerweile aus einem internationalen Team mit 17 Fahrern besteht. Hierbei wird der Fokus insbesondere auf die Förderung und Fahrerausbildung von jungen Fahrern gelegt. Das Team bietet weiterhin Workshops zur Fahrersichtung für zukünftige Rennfahrer an.  Das Ziel ist der langfristige Erfolg im Tourenwagen-Motorsport.

Dass dieses Ziel zum Greifen nah ist, sieht man an den Erfolgen die Andreas Pfister und sein Team regelmäßig einfahren. 2017 nahm er im SEAT Leon TCR Rennwagen an der Rennsaison der FIA ETCC teil und kam bei allen Rennen unter die Top 10. Durch das tolle Teamwork beim 8-Stunden-Rennen am Slovakiaring im Juni dieses Jahres, erreichten er und sein Teamkollege Wolfang Kriegl durch eine beachtliche Aufholjagd den 5. Platz, nachdem auf dem 2. Platz liegend ein Reifenschaden aufgetreten war. Ebenso war der Auftritt in der Motorsportarena Oschersleben von Erfolg gekürt. Vier Tourenwagen aus dem Pfister-Racing Team gingen an den Start und erreichten sowohl einen Klassensieg auch als zwei zweite Plätze und einen 6. Platz.

Auch dem Kartsport kommt im Hause Pfister eine besondere Bedeutung zu. Seit 2015 veranstaltet das Racing-Team eine professionelle Rennserie für Elektro-Karts – die Pfister-Racing E-Kart Series – welche sich zunehmend in der Kart-Szene etabliert hat.

Wer so viele Glanzleistungen erzielt, braucht natürlich auch die passenden Produkte. Deshalb setzt Pfister-Racing bei Ihren Rennautos auf die bewährten Caramba-Produkte.

 


0 Kommentare

Dein Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *